Bettina Lohaus
Bettina Lohaus

Bestie Bartsch?

Lesung mit Musikbegleitung zu einem der spektakulärsten Verbrechen der Nachkriegszeit

Der Vorverkauf hat begonnen. Infos hier

Malerei

Öl

Hauptsächlich auf Leinwand. Aber auch in Mischtechnik auf verschiedenen Maluntergründen, wie z.B. kaschierte Wellpappe.

Aquarell

Auf unterschiedlichen Malgründen, z.B. Packpapier. Gerne kombiniert mit Tusche und Kohle. 

Digital

Von rein digital erzeugten Bildern, über bearbeitete Fogografien und Fotomontagen, bis hin zu digital bearbeiteter Ölmalerei, die auf unterschiedliche Gründe gedruckt wird. 

Installationen

Rauminstallationen

raumformende Elemente kombiniert mit Gemälden, Lichteffekten, Ton- und Videoinstallationen

Videoinstallationen

einzelne Wörter, die zu Textfrakmenten verschmelzen und sich durch bewegte Bilder emotional aufladen

(un)bewegte Objekte

Fundstücke oder Gegenstände des Alltags, absichtsvoll in Szene gesetzt

Schreibklausur in Schweden 2016

Foto (C) Bettina Lohaus

 

Arbeitsintensiv und produktiv waren die zwei Wochen, die die Autorinnen Zayneb Al-Hashimy, Regina Schleheck, Jutta Wilbertz und Bettina Lohaus in Schweden verbrachten.  

Schreibklausur in Schweden 2015

Zwei intensive Wochen verbrachten die Autorinnen Nadine Buranaseda, Regina Schleheck, Jutta Wilbertz und Bettina Lohaus auf einem historischen Bauernhof in Småland, um sich dort ihren jeweiligen Schreibprojekten zu widmen. Ein Bericht darüber findet sich in der schwedischen Zeitung Träskoposten

Gelungene Kooperation der Künste!

Unter dem Titel „A Happy Ending?“ kam am 30. Und 31. Mai 2015 ein Tanzprojekt von Petra Vetter (mit Texten von Bettina Lohaus) in Köln auf die Bühne, das es in sich hatte.  

Kommentar einer Zuschauerin: "Eine gelungene Kooperation der Künste: ausdruckstarkes, berührendes Tanztheater, begleitet von virtuoser Klavier - Performance (Stücke von Dollar Brand - toll!), geprägt von Worten, die unter die Haut gehen. Vielen Dank für den schönen Abend!"

nähere Infos zum Stück:

deutsche Version 

(or english version) 

Theater-Kritik von Ellen Brombach zu 'A Happy Endung?'

Ausstellung Sold Out Society 30.10.- 27.11.2014:

Kölnische Rundschau vom 1.11.2014

KUNSTSPIELRAUM: Ein guter Start – und schöne Aussichten

Rund 70 Besucher folgten der Einladung und sahen sich um im neuen KUNSTSPIELRAUM. Zu sehen gab es hier weiterlesen

Im Gespräch mit der Galeristin Britta Fransson.

 

 

Galleri Garvaregården


Långasjö (Schweden) Vier Wochen lang waren 78 Arbeiten von mir in wunderschönem Ambiente zu sehen. Zwölf wurden verkauft, unter anderem nach Stockholm und Göteborg, eins sogar drei Tage nach Ausstellungsende.

Die Galeristin, Britta Fransson, leitete die Besucherströme fachkundig durch die Ausstellung und sorgte durch ihre unaufgeregte, professionelle Arbeit für eine gute Atmosphäre. Das waren Ausstellungsbedingungen, wie man sie sich als Künstlerin nur wünschen kann.

ÜberwältigenderBesucheransturm bei Vernissage am 24. November 2013, starke Reaktionen auf Rauminstallation.

 

 

Kommentar eines Besuchers (Rainer Trinks):

 

Die Installation hat mich sehr angesprochen. Sie erinnert mich an lange zurückliegende und doch aktuelle Diskussionen. Der eindrucksvolle, in gewisser Hinsicht erhabene Text des Grundgesetzes und der vielfach ausgeprägte Widerspruch im realen Leben mit dem Erkennen der eigenen Grenzen: Für mich sehr gut umgesetzt. Das Thema bleibt anspruchsvoll, künstlerisch und im Alltag verhaftet. Der eine oder andere Aspekt aus dem Religionsunterricht tauchte wieder auf.

 

ePaper
Spielraum - Onlinekatalog Nov 2013 im A24

Viele Neugierige bei Ausstellung auf Zeche Zollverein (Essen)

In den Räumen des Welterbes Zeche Zollverein zeigte der Künstler und Lyriker Harald Nahrstedt (Möhnesee) am 24. u. 25. 10.2013 seine neuesten Arbeiten zum Thema „Emotionen“, die bei den Besuchern auf reges Interesse stießen. Außer seinen Arbeiten waren auch Gemälde der Gastkünstler Marijan Dadic (Köln) und Bettina Lohaus (Dormagen) dabei. Die Spannung der unterschiedlichen Malstile und Motive kamen bei den Gästen sehr gut an. Nahrstedts farbintensiven Landschaften standen Dadics und Lohaus’ figurative Motive in gedeckten, schwermütigen Farben gegenüber.

Lesenacht wetterfest gemacht

 

 14. September 2013, Dormagen

Aus der Lesenacht im Kräuterbeet wurde eine Lesenacht im Wohnzimmer. Angesichts des unbeständigen Wetters verlegten wir den Leseort kurzerhand nach drinnen und erweiterten ihn durch einen Pavillion um die Terrasse. Es lasen Ulrike Anna Bleier, Regina Schleheck und Bettina Lohaus. Die Musik lieferte Sven Jungbeck (Gitarre, Gesang).

 

Rund 40 Gäste besuchten die Lesenacht und waren begeistert von Qualität und Atmosphöre der Veranstaltung. Es gab Skurriles, Bitterböses, Absurdes, Tiefgründiges und Komisches zu hören. Dazu passte die Musik von Sven Jungbeck hervorragend, der mit seinen Fingerstyle-Stücken neue Fans gewann.



 

 

Gruppenausstellung

 

... der Himmel so blau

Bergisch Gladbach A24-Galerie

14.07. - 11.08.2013 

 


Ausstellung stieß auf reges Interesse

 

Bilder von Bettina Lohaus und Marijan Dadic

waren zu sehen

vom 13. Juni bis zum 1. Juli 2013

in

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde - Baptisten

Gustav - Freytag - Str. 1 - 5

51377 Leverkusen

 

 

 

 


Über’n Berg

Zehn A24-Lünstler zu Gast bei LohmArt in Lohmar

14. bis 27. April 2013

 

schöner Artikel aus der Rundschau

 

Infos zur Ausstellung

 

Dritter Preis beim Kurzgeschichtenwettbewerb

Beim Kurzgeschichten-Wettbewerb (2012-II, HAF) dritter Preis für "Nicht wie jede Weihnacht".

 

Kommentar der Jury:
Hier erleben wir ein Kammerspiel, das dem Leser einen erschütternden Einblick in die Verlogenheit eines Ehemannes gewährt. Die Autorin spielt vortrefflich mit Andeutungen und zeigt, wie die Kunst des größtmöglichen Verdichtens auf den Punkt zielen kann. _

 

Hier zum Nachhören, Länge dreieinhalb Minuten:

Weihnachten im Stilbruch!!!

Ein besonderes Bonbon:

Die Weihnachtslesung im Café Stilbruch(26.12.12)

 

Jede Menge Autoren und massig Zeit. Hat einfach nur Spaß gemacht ...

Hier nachzulesen

Diesmal leider ohne Fotos - der Fotograf erster Wahl hatte seinen freien Abend.

Zum Abschied: gnadenlose Lesung und überwältigende Fülle ausdrucksstarker Malerei!

 

Das Offene Atelier am 10. November 2012 war die letzte Veranstaltung der Ateliergemeinschaft Lohaus-Dadic in den Räumen des ehemaligen Kalker Krankenhauses. Noch einmal zeigten die beiden Künstler Bettina Lohaus und Marijan Dadic, welche Schaffenskraft ihnen den Pinsel führt. Besucher, die bereits beim Offenen Atelier im Juni dabei waren, staunten über weiterlesen

Von wegen Häppchen – es wurde groß aufgetischt im Café Stilbruch

Gladbeck: Café Stilbruch | Leckere Lesehäppchen und dazu ein kleines Drei-Gänge-Menü – dies war angekündigt worden für die Lesung der Autorengruppe "Schwarze Lettern" am 1. Oktober 2012 im Café Stilbruch. Es wurde ein ebenso leckeres wie reichhaltiges Festgelage. Sowohl literarisch als auch weiterlesen

Das war stark: Kunst hoch 3

Lesung mit Musik und Malerei - 21.09.2012 Euskirchen

Lesung im Kräuterbeet 25.08.2012

 

Ein Bericht von Alexandra Schulz

mit Fotos von Sascha Emondts

 

(...)

Skurril und gruselig sollte es werden. Und das wurde es auch! Dazu trugen die vier Autoren Bettina Lohaus, Regina Schleheck, Harry Michael Liedtke und Myk Jung bei. Jeder gab zwei Kurzgeschichten zum Besten. Das Publikum saß gespannt und gebannt im Halbdunkeln und kam nicht zu kurz. Schonungslos wurden die (..)

vollständiger Bericht mit einigen Fotos



Vernissage mit Lesung und Musik, 14.06.2012 im café seitenweise

Musikalisch, literarische Vernissage im Café Seitenweise (Bericht von Alexandra Schulz)

 

Zu einer malerischen Lesung mit Gesang wurde am Donnerstag, den 14.06.12 in das Literaturcafé Seitenweise in Dormagen eingeladen. Pünktlich um 20 Uhr waren alle Tische besetzt und zwei erwartungsfrohe Künstlerinnen warteten auf ihren Einsatz. weiterlesen und weitere Fotos ansehen

Offenes Atelier am 01.06.2012

Köln – Hochkarätige Künstler im „Offenen Atelier“ (Bericht von Jana Englels)

Lange war es angekündigt, die Einladungen verschickt, am Freitag, den 1. Juni 2012, war es endlich soweit. Bettina Lohaus und Marijan Dadic öffneten die Türen ihres gemeinsamen Maler-Ateliers in Köln-Kalk ... weiterlesen und weitere Fotos sehen

Nachschlag von Harry - zum Offenen Atelier

Neulich in Köln-Kalk

Ich hatte letztens eine Lesung in Köln-Kalk. An sich nichts Ungewöhnliches, selbst wenn man den Stadtteil nicht unbedingt als Kulturmekka bezeichnen kann. Aber vielleicht ändert sich das ja bald, denn unsere wunderbare Kollegin Bettina Lohaus hat dort ein Offenes Atelier aufgezogen. (...) Nun, ich war etwas zu früh in Köln und schlenderte mit meinem Kumpel Dietmar durch Kalk. Viele Leerstände, aber das nur nebenbei.
Ich überquerte eine Seitenstraße und kriegte plötzlich Ärger Hier weiterlesen

Bettina Lohaus

Malerei

Installationen

Texte

 

Meine Urgroßmutter war Hebamme, ich bin Künstlerin. Das kommt aufs Gleiche raus.

letzte Aktualisierung:

21.09.2016

 

online seit 12.06.2012

Besucher insgesamt:

Unter den Hecken 103

41539 Dormagen

Rückblick

Offenes Atelier im KUNSTSPIELRAUM 

Von acht bis 80 reichte die Altersspanne der Besucher, die sich am 11. und 12. Juni 2016interessiert im KUNSTSPIELRAUM umsahen und sorgfältig abwägten, welche Bilder ihnen am besten gefielen. Mit einem bunten Klebepunkt markierten sie jeweils ihre beiden Favoiten. Das Rennen machte die Arbeit "House of Imagination", dicht gefolgt von "Fatherhood". 

Heiter bis besinnlich wurde es mit Stefan Albus

Wortgewandt und humorvoll nahm Stefan Albus das Publikum mit auf den Jakobsweg, als er  Fortsetzung

Myk Jung: Ausverkaufter KUNSTSPIELRAUM!

Kuschelig voll wurde es am 27.02.2016 im KUNSTSPIELRAUM, als Myk Jung über den Irrwitz seltsamer Tage fabulierte. In unvergleichlich selbstironischer weiter

Fenna Williams brillierte im KUNSTSPIELRAUM

Imposante, vor Leben und Ideen sprühende Fenna Williams brillierte  weiter

MIchael Schönen begeisterte im KUNSTSPIELRAUM

Massiven Anschlägen auf die Lachmuskulatur sah sich weiter

Lesenacht im Kräuterbeet 2015

Einen rabenschwarzen Mittsommer bescherten die lesenden Autorinnen Nadine Buranaseda, Bettina Lohaus, Regina Schleheck und Jutta Wilbertz den Gästen der Lesenacht. Die Rheinische Post titelte anderntags "Mörderische Schwestern erschaffen Krimistimmung".

Famose Insa Popken berührt mit Texten und norwegischem Wiegenlied

Die beiden Theatermacher Insa Popken und Jürgen Müller-Popken lieferten am 21. März 2015 ein bezauberndes Programm aus interaktiver Lesung und musikalischem Experiment ab. Über sechs Runden weiterlesen

Grandioser Start im KUNSTSPIELRAUM

Schwarzhumorige Weihnachtsgeschichten und rabenschwarze Balladen, der Abend des 22. November 2014 hielt, was die Ankündigungen unter dem Titel „Süßer die Schüsse nie knallen“ versprochen hatten - und übertraf die Erwartungen der Gäste bei weitem.

Gleich bei der ersten Nummer ging das Publikum mit und die beiden Kölner Künstler, Jutta und Thomas Wilbertz weiter